Wallpaper

Treffpunkt Trail

Eine Woche vor Weihnachten – der Winter gibt vor, da zu sein. Die ersten Skitouristen sind auch schon da und fahren auf weißen Bändern in braunen Wiesen zu Tal. Die Sonne hat die Südhänge bis gut 2000m frei gehalten. Wenn man also keinen schneebezogenen Sport betreiben will, so bieten sich die Südseitentrails für diverse Sportarten an.

Trails auf der Südseite gibt ‘s aber nicht wie Sand am Meer; man muss schon genau planen und Karten studieren. Das haben wir und steigen bei gefühlt 20°C in kurzer Hose und Shirt dem Gipfel entgegen. Und wir sind nicht allein. Auch Andere haben gründlich geplant und so ist der Trail gut besucht: einige Wanderer und Trailrunner sind unterwegs. Über unseren Köpfen einige Gleitschirmflieger – offenbar produziert der Trail auch Thermik!

Im Aufstieg zeigt sich, dass der obere Teil unserer Stichtour einige Ansagen parat hält – auch unfahrbare. Unsere Chancen schätzen wir nicht sehr groß, denn hier und da liegen schon ein paar Schneeflecken. Und mit an den Reifen haftender Nässe erhöht die mangelnde Haftreibung am Fels das Risiko eines unkontrollierten Fahrmanövers um ein Vielfaches. Erstaunlicherweise geht aber deutlich mehr, als erwartet!

Unterhalb der technischen Passagen begegnen wir einer Gruppe Bikebergsteigern, die sich noch im Aufstieg befinden. Teils kennt man sich und das kleine Schwätzchen darf natürlich nicht fehlen. Es ist immer wieder schön, Biker mit der gleichen Gesinnung auf den Trails zu treffen, auch wenn dies selten passiert. Heute passiert es aber gleich zwei Mal – die nächste Gruppe im Aufstieg erwartet uns ein paar Spitzkehren tiefer. Noch etwas tiefer erwarten uns die Skifahrer: zwar nicht auf dem Trail, dafür auf einem dünnen, weißen Band aus Kunstschnee wird der Sport ums Verrecken durchgedrückt. Es wird wohl wirklich Zeit, das Konzept des immer weiter expandierenden Wintersports zu überdenken.

Verrückte Welt, schöne Tour!

Ein Gedanke zu “Treffpunkt Trail

  1. Schöner Bericht, das letzte Bild mit der “Skipiste” im Hintergrund ist das Highlight. Die grüne Wiese und der Biker zeigen schön die Absurdität des Beschneiens um jeden Preis.

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.